MULTI-System AKTIEN ROHSTOFFE DAX II

Anlageuniversum ist hier der DAX, MDAX, TECDAX, Rohstoffe und ein DAX ETF. Es gibt die Möglichkeit bis zu 30 Aktien im Portfolio zu halten. 

 

Zusätzlich zur Momentumstrategie werden Ein- und Ausstiege über Bewertungskriterien wie Saisonalität, Inflation, Euro/USD und Zinsveränderungen, gesteuert. Die zu Grunde liegenden Kriterien sind bekannt, vielfach untersucht und orientieren sich nicht an Aktienkursen. 30% des Kapitals wird inerhalb eines Bewertungssystem, nach bekannten Konjunkturindikatoren wie dem Einkaufsmanager Index, der Arbeitslosenquote in Verbindung mit saisonalen Effekten, eingesetzt. Somit werden 30% des Kapitals unabhängig von charttechnischen Kriterien verwaltet. Über Stops und Trailingstops sollen Verluste begrenzt und Gewinne gesichert werden.

 

Zusätzlich werden hier Rohstoff-Strategien integriertRohstoff-Strategien sind interessant zur Beimischung eines Aktiendepots. Rohstoffmärkte können sich entgegengesetzt zu den Aktienmärkten entwickeln und ein Depot stützen. Der SR-Indikator ist bei diesem System  nur noch bis zu 70% gewichtet. Kalkuliert wurde eine Spanne zw. An- und Verkauf (Spread) von 0,25%, 7 Euro Fixkosten sowie eine TER für ETFs von 1,5%.  

 

Gesteuert über das Moneymanagement wird eine modifizierte Strategie ähnlich der Gebert 16 Wochen-Strategie integriert. Die Gebert 16 Wochen-Strategie wurde z.B. von Focus Money als die beste Börsenstrategie der Welt bezeichnet. Für diesen Zyklus-Effekt gibt es nicht wirklich eine Erklärung. Deshalb wird die Strategie hier nur zugemischt und das Positionsrisiko durch das Moneymanagement begrenzt.

Berechnung der Strategie über 27 Jahre:

Die Indexstrategien sind hier 2 fach-gehebelt umgesetzt. 

 

Die hier abgebildeten Aktienstrategien haben von den starken Schwankungen (Dotcom-Blase, Finanzkrise, stark profitiert). Ergebnisse aus Backtests sind keine Garantie für die Zukunft. Die Erwartungshaltung sollte für die Zukunft reduziert werden. Ziel soll es sein den Dax langfristig zu schlagen und den Drawdown zu reduzieren.