Aktienstrategie: MDAX ETF

Backtest 1995-2012, live ab 2013.

 

Vorteile des Systems MDAX ETF:

  • Ruhiges anlegen: In den letzten 25 Jahren wurde nur durchschnittlich 1,3 x im Jahr gehandelt.
  • Gekauft wird nur ein MDAX ETF oder ein Short-DAX ETF.
  • Verringertes Risiko: Der maximale Kapitalrückgang lag bei 16,16%. Ein Dauerinvestment im DAX hätte im Zeitraum 1995 bis 2020 einen max. Kapitalrückgang von 72,68 % zur Folge gehabt, im MDAX von über 60%.

 

 

Das Handelssystem MDAX ETF handelt einen MDax ETF oder einen Short-Dax ETF. Das System kann auch über mehrere Monate nicht investiert sein. Gewinne wurden immer komplett reinvestiert. Kalkuliert wurde eine ETF Gebühr von 1% p.a und eine Transaktionsgebühr von 0,2% + 7 Euro. Steuern wurden nicht berücksichtigt.

 

Nach welcher Strategie investiert MDAX ETF?

 

Bei der Entwicklung des Systems wurde nach nachvollziehbaren Gründen für eine positive Performance gesucht, die ihre Grundlagen nicht ausschließlich in der Charttechnik haben. Einer der wenigen ist der Momentumeffekt. Dieser Effekt wurde mehrfach in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen.

Ein ansteigender Kurs/Markt zieht immer weiter Käufer an. Nach und nach steigen die Anleger ein und treiben den Kurs nach oben. (Der Effekt wurde vielfach wissenschaftlich untersucht und ist in der Börsenliteratur bekannt).

 

Das System versucht diese grundlegenden Aufwärts- und Abwärtsbewegungen auszumachen, um dann auf diesen Trend aufzuspringen. Die Grundlage hierfür ist eine Art Intermarketanalyse, die sich nicht ausschließlich mit den Aktienkursen befasst.

 

Das System arbeitet immer mit einem Stop, somit werden Verluste möglichst begrenzt bzw. Gewinne abgesichert.